David Hirschmann / Montag 01.06.2020

HOCH LEBE UNSER PFINGSTTURNIER!

 

Zum bereits 20. Mal hätte am heutigen Pfinstmontag das traditionelle Pfingstturnier des SAZ Heiligenkreuz bzw. TUS Heiligenkreuz über die Bühne gehen sollen. Aus bekannten Gründen konnte dieses heuer aber leider nicht stattfinden. Wir wollen das Turnier am heurigen Pfinstmontag aber dennoch nicht unerwähnt lassen und schwelgen passend zum Jubiläum in Erinnerungen.

 

Jugendobmann Herbert (Hörby) Kurzmann hätte einiges geplant gehabt, um den runden Geburtstag dieser beliebten Veranstaltung gebührend zu feiern. Neben dem traditionellen Ablauf hätten u.a. eine kleine Disco am Vorabend und eine Hüpfburg für die Jüngsten für Festtagsstimmung sorgen sollen. Abgesagt ist der runde Geburtstag aber natürlich trotzdem nicht, sondern nur auf nächstes Jahr verschoben. Dann kann hoffentlich alles nachgeholt und das 20. Pfingstturnier des SAZ Heiligenkreuz umso gebührender gefeiert werden.

 

Nach einer Pause ließ Herbert (Hörby) Kurzmann das Pfingstturnier im Jahr 2017 wieder auferstehen und machte es prompt wieder zum großen Highlight im Jahreskalender des Stiefingtaler Nachwuchsfußballs. Ursprünglich gegründet wurde das Pfingstturnier von Willi Tamandl und Josef Niegelhell. "Ich weiß das Jahr nicht mehr genau aber es war um die Jahrtausendwende herum. Ich bin mit dem Seppi zusammengesessen und wir haben uns überlegt wie wir für mehr Einnahmen und Geld für den Nachwuchsfußball sorgen können. Dann ist uns die Idee mit dem Pfingstturnier gekommen", erklärt uns Willi Tamandl, der langjährige und sehr beliebte ehemalige Nachwuchsleiter des TUS Heiligenkreuz. Stattgefunden hat der Fußballfeiertag am Pfingstmontag schon immer auf der Sportanlage in Empersdorf, der Heimat vieler Kindermannschaften des TUS Heiligenkreuz. Ein perfekt passender und traditioneller Standort. Das sieht anscheinend auch der Wettergott so, denn wetterbedingt musste die Veranstaltung nur einmal abgesagt werden (Anm.: 2016). Sonst strahlte beim Pfingstturnier meistens die Sonne vom Himmel.

 

Der Ablauf ist immer derselbe: Am Vormittag findet das U8- und U10-Nachwuchsturnier statt. Nebenbei gibt es ein Schätzspiel und am frühen Nachmittag die Siegerehrung. Weiter geht es dann am frühen Nachmittag mit einem Elfmeterschießen der Gemeindevertretungen. Der aktuelle Besitzer des Wanderpokals ist übrigens die Gemeinde Empersdorf. Legenär ist übrigens auch die Liste an Goalies, die sich beim Elfmeterschießen im Laufe der Jahre schon alle in den Kasten gestellt haben: Christian Schmid, Gerhard Steinegger und Hörby Kurzmann. Abgerundet wird der Tag immer mit einem Kleinfeldturnier für Hobbymannschaften. Das alles während den ganzen Tag über nebenbei frühgeschoppt werden kann.

 

Gerne hätten wir auch heuer wieder einen wunderschönen Feiertag mit Nachwuchs- und Hobbyfußball, der einen oder anderen Mischung und einer leckeren Schnitzelsemmel und das alles bei lockeren gemütlichen Gesprächen und Unterhaltungen verbracht...

 

"Ich bin schwer begeistert, wie beim Pfingstturnier immer alle helfen, vereinsübergreifend mitanpacken und wir so immer ein tolles Turnier zustande bringen. Das gilt auch für alle Eltern und Sponsoren. Wir werden die Jubiläumsausgabe unseres Pfingstturniers nächstes Jahr nachholen und das Turnier dann hoffentlich weitere 20 Mal weiterleben lassen. Jetzt freuen wir uns, dass wir kommende Woche wieder mit dem Trainingsbetrieb im Nachwuchsfußball beginnen dürfen und blicken positiv in die Zukunft", so Hörby Kurzmann.

 

Dem können wir uns nur anschließen und 2021 rufen wir dann alle gemeinsam und umso lauter: HOCH LEBE UNSER PFINGSTTURNIER!

 

FOTOS

Fotos (C) Johann Stückler