David Hirschmann / Dienstag 07.07.2020

HERZLICH WILLKOMMEN, JAN GRUBER! 

 

Mit Jan Gruber hat der TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen einen begehrten 21-jährigen Mittelfeld-Allrounder verpflichtet.

 

Mit dem Fußballspielen begonnen hat Jan Gruber im Jahr 2006 als 7-Jähriger im Nachwuchs des SV Phönix Mürzzuschlag. Danach spielte er für die Sturm-Akademie in der ÖFB-U16- und -U18-Jugendliga und wechselte im Sommer 2015 zur U18-Akademiemannschaft des WAC. Im Sommer 2017 wurde er ins Amateurteam der Wölfe hochgezogen, für das er erstmals in der Regionalliga Mitte zum Einsatz kam. Im Jänner 2019 ging es dann zurück in die Steiermark zum GAK, ehe es Gruber im vergangenen Sommer zum Deutschlandsberger SC zog. Auch bei diesen beiden Stationen sammelte er jede Menge Spielpraxis in der dritthöchsten Spielklasse Österreichs.

 

Der Mürztaler ist jung - und vor allem universell einsetzbar. "Am meisten kommen seine Stärken auf der linken Flügelseite zur Geltung,  er kam aber auch schon defensiv zum Einsatz", so Sportchef Herbert Riesel. "Er ist ein Spieler, der großes Zukunftspotenzial hat!"

 

Bruder Andreas ist übrigens Bundesligaprofi bei Mattersburg und Ex-Sturm-Kicker.

 

Herzlich willkommen, lieber Jan Gruber!