David Hirschmann - 30.09.2019

Jerko Grubisic neuer Trainer beim TUS Heiligenkreuz

 

Nach einer kurzen, aber intensiven Trainersuche präsentiert der TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen noch am heutigen Abend Jerko Grubisic (53) als neuen Trainer der Gelb-Schwarzen.

 

Jerko Grubisic wird neuer Cheftrainer des TUS Heiligenkreuz. Grubisic war zuletzt ohne Trainerengagement, zuvor war er acht Jahre lang sehr erfolgreich beim Deutschlandsberger SC tätig. In der Saison 2011/12 übernahm der aus Kroatien stammende Weststeirer den DSC in der Oberliga Mitte und wurde mit seiner Mannschaft gleich im ersten Jahr Meister. Es folgten drei Spielzeiten in der Landesliga, ehe Deutschlandsberg in der Saison 2014/15 als Vizemeister in die Regionalliga Mitte aufstieg. Auch dort stand Grubesic für die Gelb-Blauen in den vergangenen vier Spielzeiten an der Seitenlinie und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass sich der weststeirische Traditionsverein in der dritthöchsten Spielklasse Österreichs etablieren konnte.

 

Jerko Grubisic ist jedem weststeirischen Fußballfan ein Begriff. 1992 zog es ihm aus Kroatien nach Deutschlandsberg, zum Fußball spielen in der Landesliga, die damals übrigens die dritthöchste Spielklasse war. Als Aktiver schnürrte Grubisic die Kickschuhe außerdem noch für St. Peter im Sulmtal, Gratkorn, Gleinstätten, Gross St. Florian und Passail. Heute spielt Sohn Gregor für den DSC. Bereits von 2003 bis 2006, sowie 2008 war Grubisic Trainer von Deutschlandsberg. Vor seinem zweiten Engagement beim Heimatverein folgten noch zwei ebenso sehr erfolgreiche bzw. meisterliche Jahre als Coach von St. Stefan im Rosental (2009/10) und St. Peter im Sulmtal (2010/11).

 

Jerko Grubisic leitete bereits das Abschlusstraining vor dem morgigen Steirercup-Spiel in Fehring.

 

Die Statements

 

Jerko Grubisic
"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe hier in Heiligenkreuz. Ich kenne Heiligenkreuz ja schon ein wenig aus meiner Zeit in der Landesliga mit dem DSC. Die Mannschaft hat sehr viel Potential, das es nun gilt wieder abzurufen, um gemeinsam erfolgreich sein zu können. Es liegt viel Arbeit vor uns, denn wir müssen dringend Punkte sammeln. Diese Herausforderung nehme ich aber gerne an."

 

Herbert Riesel
"Wir sind froh, dass es so kurzfristig mit der Verpflichtung von Jerko geklappt hat. In den gemeinsamen Gesprächen hat er uns seine Ideen und Vorstellungen näher gebracht und wir sind überzeugt, dass er dem TUS Heiligenkreuz weiterhelfen wird. Jerko kennt die Liga, was ganz klar einen Vorteil darstellt. Er hat vor allem in Deutschlandsberg gezeigt, dass er ein guter Trainer ist."

 

Georg Obendrauf
"Mit Jerko Grubisic haben wir einen sehr erfahrenen Trainer verpflichten können. Er hat uns schnell überzeugt. Jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, die Mannschaft aufzubauen und die Verunsicherung aus den Köpfen zu bringen. Die Liga ist eng und es ist alles weiterhin möglich."