David Hirschmann - 21.10.2018

Ein hochverdienter Punkt aus Bad Radkersburg

 

Der TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen entführt einen hochverdienten Punkt aus Bad Radkersburg. Ab der 77. Minute mussten unsere Gelb-Schwarzen mit einem Mann weniger auskommen, brachten das 1:1 dank toller Moral aber über die Zeit.

 

Bei allerbestem Herbst- bzw. Fußballwetter ging es für den TUS Heiligenkreuz am frühen Samstagnachmittag in die südlichste Stadt der Steiermark, wo es der Tabellenvierte aus dem Stiefingtal mit dem FC Bad Radkersburg zu tun bekam. 380 Zuschauer waren in die Parktherme-Arena gepilgert und hofften auf ein Fußballspiel, dass sich dem Wetter anpasst – auf hochattraktive 90 Minuten.

 

Es ging gleich mal munter los. Wer für die Anfangsphase vorsichtiges Abtasten und in die Partie hineinfinden erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Bereits nach elf Minuten durften die rund 15 in die Thermenstadt mitgereisten Auswärtsfans jubeln. Marco Heibl bediente Sulaiman Mohsenzada und der Heiligenkreuzer Kapitän schob den Ball zum 0:1 ins Netz. Die Gäste aus der  Stiefingtalmetropole dominierten und kamen zu weiteren guten Torchancen. Erst in Minute 22 stellte sich Bad Radkersburg im Strafraum von TUS-Goalie Philipp Fraiss vor, der Ball von Mato Barisic fand jedoch keinen Abnehmer. In der 36 Minute wurden die Hausherren dann zum ersten Mal so richtig gefährlich, Denis Zilavec knallte das Spielgerät an die Latte. Mit der knappen Führung für unsere Gelb-Schwarzen ging es schließlich in die Pause.

 

Radkersburg-Coach Johann Bez dürfte in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, ob er Slowenisch spricht oder er einen Dolmetscher hat, ist uns nicht überliefert, denn nach einem erneuten Lattenpendler konnte Luka Vrhunc Pfeifer zum 1:1 ausgleichen (57.). Danach war das Spiel recht ausgeglichen und von beiden Seiten gab es Offensivaktionen zu sehen, die aber nicht ins Tor wollten. Das Spiel hätte wahrscheinlich noch viel schneller und attraktiver sein können, wenn es Schiedsrichter Gerhard Wango nicht so

verpfiffen hätte. In der 77. Minute dann der Schock für den TUS Heiligenkreuz: Nach angeblichen Foulspiel musste Paul Jury mit Gelb-Rot vorzeitig unter die Dusche. Zum Glück konnte der FC Bad Radkersburg aus der numerischen Überzahl aber kein Kapital mehr schlagen und so blieb es am Ende beim 1:1.

 

P.S.: Direkt nach der Rückkehr aus Bad Radkersburg ging es für unsere Mannschaft samt Trainer- und Betreuerteam zur 50er-Feier unseres Sportlichen Leiters, Herbert Riesel. Vielen Dank für den tollen Abend und nochmal alles Gute zum Geburtstag, lieber Herbert!

 

P.P.S.: Unser Nachbarverein, der SV Frannach, traf am Sonntagnachmittag auf den TUS Paldau. Somit kam es in der Unterliga Süd zum

Aufeinandertreffen und Wiedersehen zwischen unseren nach Frannach verliehenen Thomas Ortner und Tobias Stückler, mit unserem Capitano, Jure Jevsenak. Das Spiel endete 1:1-Unentschieden. Jure Jevsenak spielte für Paldau durch und Tobias Stückler für Frannach. Nach 65 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste Thomas Ortner.

 

P.P.P.S.: Am kommenden Nationalfeiertag (26.10.) empfängt der TUS Heiligenkreuz den DSV Leoben. Anpfiff am Sportplatz Heiligenkreuz ist um 17 Uhr.