21.12.2017

Von wegen ruhige Adventszeit - Ein Rückkehrer, zwei Neuzugänge und drei Abgänge

 

Das Jahr 2017 geht dem Ende entgegen und die besinnliche Zeit beginnt.

 

Noch nicht ganz. Zwar befindet sich die Landesliga seit knapp sieben Wochen in der Winterpause und bis zum Start der Frühjahrsvorbereitung ist auch noch ein knappes Monat Zeit, rund um unsere Kampfmannschaft hat sich in den letzten Tagen aber einiges getan.

 

Zuerst zu den erfreulichen Neuigkeiten:

 

Der 22-jährige Mittelfeldspieler Lukas Starchl kehrt zu seinem TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen zurück. Er spielte seit der Saison 2015/16 beim Ligakonkurrenten ASK Voitsberg. 116 Spiele in der Landesliga, davon 58 für den TUS Heiligenkreuz – ein verlorener Sohn kehrt heim. Im Jahr 2013 kam Starchl von der U18 der AKA Steiermark – Sturm Graz zu unseren Gelb-Schwarzen, wo er zwei Jahre blieb. Nach sehr starken Auftritten und zehn Toren für den damals noch jungen Landesligisten ging es für „Luki“ in seine eigentliche Heimat, zum ASK Voitsberg. Dort folgten 58 weitere Einsätze in der höchsten steirischen Liga (sieben Tore). Im Herbst der laufenden Saison durfte er aufgrund der hochkarätigen, bundesligaerprobten Sommerneuzugänge jedoch nur noch zwei Mal ran. Jetzt ist er zurück bei uns.

 

Ganz neu in Heiligenkreuz ist Marco Heibl. Das 19-jährige Mittelfeldtalent wechselt vom GAK 1902 an die Stiefing.

 

Ein weiteres neues Gesicht für unsere Anhänger ist Roland Harmuß. Jedoch nicht auf, sondern neben dem Platz. Zumindest während dem Spiel wird er nur auf der Ersatzbank zu finden sein, denn Harmuß wird Tomanntrainer beim TUS. Harmuß bildete eins gemeinsam mit Sektionsleiter Herbert Riesel das Torhütergespann in Wildon und war zuletzt bis zum Sommer elf Jahre lang ein starker Goalie beim SV Frannach. Als erster Co-Trainer von Gerald Tödtling wurde ja bereits im Herbst Horst Pfeifer präsentiert.  

 

Und es gibt auch drei Abgänge zu vermelden:

 

Dominik Derrant hat die Gelb-Schwarzen hingegen nach nur einem halben Jahr wieder verlassen und ist zum GAK gewechselt. Der 23-jährige Mittelfeldspieler war letzten Sommer einer von fünf Spielern, die vom SV Wildon zu uns gewechselt sind und hatte in der kurzen Zeit in Heiligenkreuz leider viel Verletzungspech. Bei unserem Ex-Coach David Preiss will er nun zu alter Stärke zurückfinden.

 

Nach einem Jahr an der Stiefing ebenfalls den Verein verlassen hat Amar Jamakovic. Der 22-jährige Slowene spielt ab sofort beim TUS Bad Waltersdorf in der Oberliga Süd Ost.

 

Hannes Plieschnegger, der unseren Gelb-Schwarzen verletzungsbedingt schon längere Zeit nicht mehr zur Verfügung stehen konnte, zieht es beruflich nach Kärnten. Somit wird auch er den Verein schweren Herzens verlassen.

 

 

Wir heißen Lukas Starchl, Marco Heibl sowie Roland Harmuß  herzlich willkommen und danken Dominik Derrant, Amar Jamakovic und Hannes Plieschnegger für ihren Einsatz für den TUS Heiligenkreuz bzw. wünschen allen Drei alles Gute auf ihrem weiteren Weg!