- 13.10.2017

Schweres Auswärtsspiel

 

Am Samstag (17 Uhr) wartet auf unseren TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen ein schweres Auswärtsspiel - es geht zum Tabellennachbarn ASK Voitsberg in die Weststeiermark

 

Nach der Vizemeisterschaft in der letzten Saison wollen die Voitsberger in der laufenden Spielzeit unbedingt den Aufstieg in die Regionalliga schaffen. Dafür wurde im Sommer ein schlagkräftiger Kader zusammengestellt. Unter anderem wurden die beiden bundesligaerfahrenen Dieter Elsneg (SV Ried) - 206 Spiele in der Bundesliga, 26 Spiele in der Ersten Liga und acht Spiele in der italienischen Serie B sowie Christian Falk (FC Blau Weiß Linz) - immerhin 14-facher Torschütze in der höchsten und 44-facher in der Ersten Liga verpflichtet. Bitter: Falk fällt allerdings seit Mitte August mit Kreuzbandriss aus und wird seiner Mannschaft noch lange fehlen. Mit Daniel Brauneis und Gernot Suppan verfügt der ASK Voitsberg aber über noch zwei weitere profierfahrene Akteure. Brauneis brachte es auf sieben Bundesligaeinsätze für Wacker Innsbruck und spielte dazu 82 Matches in der Erste Liga. Suppan ist in 40 Spielberichten der Bundesliga sowie in 129 Berichten der Ersten Liga zu finden. Dass Namen und Zahlen aber nicht immer Erfolg garantieren, mussten die Weiß-Schwarzen in den ersten 11 Runden erfahren. Denn da gab es bislang fünf Siege, vier Unentschieden und zwei Niederlagen. Toptorschütze in der Mannschaft von Trainer Christian Zach ist mit Daniel Brauneis (acht Treffer) dennoch einer der vier ehemaligen Profis. Nach anfänglichen Problemen ging der Trend bei Voitsberg aber zuletzt wieder nach oben, womit die Weststeirer drauf und dran sind, wieder den Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen herzustellen. 

 

Da hat unsere Mannschaft natürlich etwas dagegen und will am Samstag unbedingt selbst punkten. Der TUS fährt auf dem siebten Tabellenplatz nach Voitsberg und würde den auf Rang Sechs platzierten ASK bei einem Auswärtssieg überholen. Mit Lukas Starchl befindet sich übrigens ein ehemaliger Heiligenkreuzer in Voitsberg. Ob er gegen seinen Ex-Klub zum Zug kommen wird, ist allerdings sehr fraglich, war der 22-jährige Mittelfeldspieler doch erst vor wenigen Tagen beim Duell der beiden KM II in der Gebietsliga West im Einsatz. Hier musste sich unsere Mannschaft klar mit 1:4 geschlagen geben, Starchl traf 2-mal für die Voitsberger. Apropos geschlagen geben: Das musste sich unser TUS Heiligenkreuz leider auch in den beiden Aufeinandertreffen der letzten Saison. Sowohl am 23.9.2016 daheim, als auch am 5.5.2017 in der Sparkassen-Arena in Voitsberg setzte es für Steini, Suli und Co eine 0:2-Niederlage. Diese Negativserie soll jetzt aber ein Ende finden und dementsprechend hochmotiviert werden unsere Gelb-Schwarzen in die Begegnung gehen. 

 

Verzichten muss Gerald Tödtling in seinem ersten Spiel als Chef auf der Heiligenkreuzer Trainerbank bzw. überhaupt in seiner ersten Partie als Coach in der Landesliga auf Pascal Pieber, Hannes Plieschnegger (beide Aufbautraining) und Tobias Stückler (verletzt). Nach überstandener Sperre dafür wieder zur Verfügung stehen werden Daniel Resch und Daniel Hofer. Vor Tödtlings ersten Bewährungsprobe in leitender Funktion an der Seitenlinie des TUS betonte Sektionsleiter Herbert Riesel noch einmal deutlich: "Gerald kennt die Mannschaft und war damit die perfekte Lösung als Nachbesetzung von David Preiss. Wir können uns eine Zusammenarbeit mit ihm durchaus auch über den Winter hinaus gut vorstellen."

 

Am Sonntag um 15 Uhr gastiert unsere Heiligenkreuz/Allerheiligen II in der Gebietsliga West beim SV Dobl!

 

Wir freuen uns auf tolle Spiele und hoffen auf zahlreiche Unterstützung!