David Hirschmann 26.10.2017

Prestigeduell in Gnas

 

Am Freitag (19 Uhr) wartet auf unsere Gelb-Schwarzen das nächste schwere Auswärtsspiel – es geht zum Tabellensechsten USV Gnas in die Südoststeiermark.

 

Wie schon in der Anfangsphase der Saison sind die Gegner gerade drauf und dran eine neue Erfolgsserie zu starten. Konnten zuletzt doch auswärts gegen Bad Radkersburg (5:3), daheim gegen die KSV Amateure (3:2) und auswärts in Pöllau (5:0) drei Siege in Serie eingefahren werden. Mit bislang sieben Treffern erfolgreichster Torschütze bei den Gnasern ist Raphael Kniewallner.

 

Große Namen sucht man im Kader der Weiß-Schwarzen, ähnlich wie bei unserer Mannschaft, vergeblich. Seit Jahren setzt man in Gnas ausschließlich auf österreichische Kicker, die meisten davon kommen aus der Region. Bekanntester Neuzugang im Sommer: Rückkehrer David Fink. Der 26-Jährige wechselte 2005 aus seiner Heimat in die Jugend des GAK, für den er später auch in der Regionalliga spielte. 2012 wechselte er konkursbedingt zu unseren Nachbarn nach Allerheiligen. Nach zwei weiteren Transfers zum KSV bzw. zu Kalsdorf kehrte Fink heuer wieder in die Heimat zurück.

 

Sein bereits 20-jähriges Jubiläum im Dress der Südoststeirer feierte heuer Mittelfeldmann Daniel Luttenberger-Haas. Damit ist der 28-Jährige ein echtes Urgestein das nicht nur als Fußballer regional bekannt ist. Luttenberger Haas ist der Ehemann der früheren Sängerin von „Luttenberger*Klug, Michelle Luttenberger. Und dann gibt es da noch Philipp Scheucher. Der Mittelfeldspieler ist ein echter Rohdiamant in der Truppe von Trainer Marko Kovacevic. Der seit gerade einmal gut einer Woche 16-Jährige wurde im Sommer aus der Jugend hochgezogen und in den ersten 13 Runden bereits neun Mal eingewechselt. Zudem stand er zwei Mal sogar in der Startelf.

 

Während Gnas in die Erfolgsspur zurückkehrte, rutschte unser TUS Heiligenkreuz nach dem Abgang von David Preiss in eine kleine Ergebniskrise. Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Stiefingtaler im letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Neben Pascal Pieber, Hannes Plieschnegger und Tobias Stückler (verletzt bzw. Aufbautraining) nicht mit nach Gnas fahren kann Kapitän Jure Jevsenak (gesperrt). In der letzten Saison gab es im Hinspiel einen 4:1-Erfolg für unseren TUS, allerdings daheim. Im Rückspiel im Frühjahr musste sich unsere Mannschaft mit 0:4 geschlagen geben.

 

Unterschätzt werden darf Gnas auf keinen Fall – aber das wissen die Burschen von Gerald Tödtling ohnehin. Wir freuen uns auf ein tolles Spiel und hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans!

 

Ebenso ein Auswärtsspiel hat unsere Heiligenkreuz/Allerheiligen II. Die jungen Stiefingtaler von Trainer Thomas Wallner müssen zu niemand geringerem als Tabellenführer TUS St. Veit in der Südsteiermark. Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr.