David Hirschmann - 11.09.2017

Erste Heimniederlage

 

Der TUS Heiligenkreuz musste sich am Freitagabend mit 1:4 gegen den SC Fürstenfeld geschlagen geben. Bitter: Während die Gelb-Schwarzen die Fürstenfelder in der ersten Halbzeit unter Kontrolle hatten, mussten sie sich nach der Pause innerhalb von zehn Minuten geschlagen geben. Michael Goger (50.), Andreas Glaser (57.) und Domagoj Beslic (57.) sorgten für eine komfortable Führung der Gäste. Paul Jury verkürzte zwischenzeitlich auf 1:3 (66.), Beslic traf zum 1:4-Endstand (82.).

 

Personal: David Preiss musste auf Hannes Plieschnegger, Michael Wernig (Muskelfaserriss), Pascal Pieber (Aufbautraining), Ahmed-Tobias Andrä (Aufbautraining) und Tobias Stückler (angeschlagen) verzichten. Gegenüber dem GAK-Spiel nahm der Trainer zwei personelle Änderungen in der Startelf vor. Amar Jamakovic und Josip Eskinja nahmen auf der Ersatzbank Platz, Jure Jevsenak und Gerhard Steinegger spielten von Beginn an.

 

Spielverlauf: In der ersten Halbzeit hatte der TUS Heiligenkreuz die Partie weitestgehend im Griff und den SC Fürstenfeld voll unter Kontrolle. Das einzige Problem: Die Gelb-Schwarzen nutzten ihre Chancen nicht.

Nach der Pause wendete sich zum Leidwesen der Stiefingtaler aber das Blatt. Plötzlich waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und erzielten innerhalb von zehn Minuten drei Treffer. In Minute 50 zog Michael Goger aus rund 20 Metern Torentfernung ab und knallte den Ball zur Fürstenfelder Führung in den Kasten von TUS-Schlussmann Adnan Adilovic. Andreas Glaser erhöhte sieben Minuten später auf 2:0 und Domagoj Beslic nutzte die Schockstarre der Preiss-Elf zum vorentscheidenden 3:0. Zwar verkürzte Paul Jury noch auf 1:3 (66.), Beslic machte mit seinem zweiten Tor jedoch den klaren Fürstenfelder Sieg perfekt.

 

STENOGRAMM, 7. Spieltag, 08.09.2017, 19 Uhr

TUS Heiligenkreuz – SC Fürstenfeld 1:4

 

Heiligenkreuz: 31 Adilovic (Tor) – 11 L. Ratschnig, 15 Karl, 30 Resch, 14 Derrant – 5 Hofer, 10 Jevsenak, 19 Driesner, 16 Steinegger – 18 Jury, 8 Mohsenzada.

Ersatz: Köhler (Tor) – T. Ortner, Jamakovic, Kölldorfer, Eskinja.

 

Fürstenfeld: 1 Stocker (Tor) – 4 C. Ratschnig, 5 Wilfling, 7 Jedliczka, 8 Goger, 9 Beslic, 10 Glaser, 11 Grasser, 13 Koller, 18 Bucher, 20 Kahr.

Ersatz: Jeitler (Tor) – 6 Brandner, 12 Omladic, 14 Schweinzer, 17 Siemmeister.

 

Wechsel: Omladic für Kahr (62.), Jamakovic für Steinegger (75.), Brandner für C. Ratschnig (78.), Eskinja für Hofer (89.), Siemmeister für Glaser (89.), Kölldorfer für Jury (89.).

 

Tore: 0:1 Goger (50.), 0:2 Glaser (57.), 0:3 Beslic (60.), 1:3 Jury (66.), 1:4 Beslic (82.).

 

Gelbe Karten: Steinegger - C. Ratschnig.

 

Zuschauer: 300 am Sportplatz Heiligenkreuz am Waasen.

 

 

Schiedsrichter: Wolfgang Pucher; Assistenten: Philipp Duschek, Ilja Perkosan.