David Hirschmann - 12.08.2017

Heiligenkreuz verliert in Bad Radkersburg

 

Der TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen kassierte beim FC Bad Radkersburg mit 0:4 seine erste Saisonniederlage. Jeweils per Doppelpack brachten Denis Zilavec (2., 90+.) und Matic Marusko (66., 83.) den starken Aufsteiger zum Sieg.

   

Personal: TUS-Chefcoach David Preiss musste gegen Bad Radkersburg einmal mehr auf die langzeitverletzten Pascal Pieber und Hannes Plieschnegger verzichten. Ebenso nicht dabei waren Michael Wernig, der nach seinem Muskelfaserriss in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte und Neuzugang Ahmed-Tobias Andrae, der nach seinem beim SV Horn erlittenen Knorpelschaden noch Training aufholen muss. Der einzige Wechsel im Kader gegenüber dem Lebring-Spiel: Dominik Derrant nahm nach überstandener Krankheit anstelle von Dominik Degen auf der Ersatzbank Platz. Die Startelf blieb zum dritten Mal in Folge unverändert.

 

Spielverlauf: Die Hausherren fanden besser ins Spiel und erwischten einen absolut gelungenen Blitzstart, denn schon nach drei Minuten führte der FC Bad Radkersburg mit 1:0. Denis Zilavec zog knapp außerhalb des Heiligenkreuzer Sechzehners halbvolley ab und knallte den Ball eiskalt ins Tor (2.). Der TUS wirkte vom frühen Gegentreffer geschockt und tat sich sehr schwer. Die Radkersburger hingegen wollten nachlegen und kamen zu weiteren guten Chancen. Kurz vor der Pause machte dann aber auch die Preiss-Elf auf sich aufmerksam, vergab die Top-Möglichkeit auf den Ausgleich aber. Nach einem Freistoß knallte Sulaiman Mohsenzada das runde Leder an den Pfosten, Schiedsrichter Martin Hartner hätte aber ohnehin Abseits gegeben. Damit gingen die Gelb-Schwarzen aus dem Stiefingtal mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

 

Mit dem Seitenwechsel brachte David Preiss Josip Eskinja anstelle von Gerhard Steinegger in die Partie. Der Aufsteiger setzte Heiligenkreuz aber weiter unter Druck und in Minute 66 erzielte Matic Marusko das 2:0. Nachdem der Slowene in der 83. Minute mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung gesorgt hatte, war auch dem letzten Optimisten klar, dass es der TUS Heiligenkreuz hier mit keinem "normalen" Aufsteiger zu tun hatte und die Landesliga für die Kurstädter wohlmöglich nur Durchlaufstation auf dem Weg weiter nach oben sein wird. In der Nachspielzeit legte Zilavec, ebenso mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend, noch einen nach (90+.). Das 4:0 war auch der Endstand und so fügten die Gastgeber den Heiligenkreuzern im dritten Spiel die erste Niederlage bei.  

 

STENOGRAMM, 3. Spieltag, 11.08.2017, 19 Uhr

FC Bad Radkersburg - TUS Heiligenkreuz 4:0 (1:0)

 

Radkersburg: 1 Pösendorfer - 4 Vindis, 5 Kramar, 7 Divjak, 8 M. Lindner, 11 Semler, 13 Resek, 22 Salentinig, 23 Zilavec, 25 Kupcic, 90 Marusko.

Ersatz: 21 Sunko (Tor) - S. Lindner, 15 Landl, 20 Tomka, 33 Wolf.

 

Heiligenkreuz: 31 Adilovic - 11 Ratschnig, 15 Karl, 30 Resch, 19 Driesner - 5 Hofer, 10 Jevsenak, 7 Jamakovic, 16 Steinegger - 18 Jury, 8 Mohsenzada.

Ersatz: 1 Köhler (Tor) - 4 Stückler, 9 Kölldorfer, 14 Derrant, 17 Eskinja.

 

Wechsel: Eskinja für Steinegger (46.), Wolf für Divjak (57.), Derrant für Jevsenak (72.), S. Lindner für Resek (86.), Tomka für M. Lindner (89.).

 

Tore: 1:0 Zilavec (2.), 2:0 Marusko (66.), 3:0 Marusko (83.), 4:0 Zilavec (90+.).

 

Gelbe Karten: Marusko, Resek, Semler - Steinegger, Hofer, Resch.

 

Gelb-Rote Karte: Resch (89., wiederholtes Foulspiel).

 

Zuschauer: 650 in der Parktherme-Arena.

 

Schiedsrichter: Martin Hartner; Assistenten: Erwin Komornyik, Gernot Kollmann.