David Hirschmann - 04.06.2017

Mit David Preiss in die Zukunft

 

Nach dem feststehenden Abschied von Mag. Hannes Thier und Gerhard Vidovic stellt der TUS Heiligenkreuz die Weichen für die Zukunft und mit David Preiss seinen neuen Cheftrainer vor.

 

David Preiss und der TUS einigten sich auf eine Zusammenarbeit

Die Gerüchteküche brodelte nach dem Bekanntwerden, dass Mag. Hannes Thier den TUS Heiligenkreuz mit Ende der Saison verlassen wird, bereits heftig. In der Zwischenzeit machten der 39-Jährige und sein neuer Verein, der TUS Heiligenkreuz, Nägel mit Köpfen und einigten sich endgültig auf eine Zusammenarbeit.

 

Der 39-Jährige verlässt Wildon mit einem neuen Punkterekord

Preiss, der in seiner aktiven Spielerkarriere für den GAK, den SK Sturm, Pöllau, Allerheiligen und Wildon aktiv war, war unter Werner Gregoritsch in der Bundesliga beim Kapfenberger SV als Rehatrainer tätig. Später folgte er Gregoritsch zum ÖFB und war Individualtrainer bei der österreichischen U21-Nationalmannschaft. Dort arbeitete er unter anderem mit Spielern wie Florian Kainz, Christian Klem, Marco Djuricin, Deni Alar, Raphael Holzhauser und Daniel Royer zusammen. Nach seiner Station als Konditions- und Co-Trainer bei Austria Klagenfurt, übernahm Preiss zur Saison 2014/15 das Traineramt beim damaligen Oberligisten SV Wildon und führte die Leibnitzer in der vergangenen Saison zurück in die Landesliga. Mitte Mai wurde bekannt, dass sich Wildon trotz neuem Punkterekord mit Ende der laufenden Spielzeit vom 39-Jährigen trennen wird. 

 

Der neue Heiligenkreuz-Chefcoach gilt als großes Trainertalent

Der neue Heiligenkreuz-Chefcoach besitzt die UEFA-A-Lizenz und gilt als großes Trainertalent. Bei seiner neuen Aufgabe beim TUS Heiligenkreuz wird Preiss all seine Erfahrungen und Eigenschaften, die er während seiner bisherigen Laufbahn gesammelt hat, einbringen können.

 

Gerald Tödtling wird Co-Trainer

Als Assistenztrainer bringt David Preiss seinen bisherigen Co Gerald Tödtling vom SV Wildon mit nach Heiligenkreuz am Waasen.

 

Der TUS Heiligenkreuz freut sich auf die Zusammenarbeit

"Wir sind fest davon überzeugt, mit David Preiss den für uns besten Trainer für unsere Zukunft gefunden zu haben. Seine Erfahrungen aus seiner Zeit an der Seite von Werner Gregoritsch, seine Arbeit beim SV Wildon, seine klaren Vorstellungen für seine neue Aufgabe bei uns aber vor allem unsere ersten Eindrücke, die wir in den bisherigen Gesprächen von ihm gewinnen konnten, haben uns dazu bewogen, ihn unter Vertrag zu nehmen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit David Preiss und Gerald Tödtling und wünschen ihnen und uns allen eine erfolgreiche und schöne Zeit beim TUS Heiligenkreuz." (Statement von Vereinsseite)

 

Steckbrief:

Name: David Preiss

Geburtsdatum: 18.5.1978

Nationalität: Österreich

Position: Cheftrainer (ab der neuen Saison)

 

Name: Gerald Tödtling

Geburtsdatum: 20.6.1979

Nationalität: Österreich

Position: Co-Trainer (ab der neuen Saison)